VOLTCRAFT BB-500 Datenlogger

Bedienungsanleitung
APP und hier gibt es in der App die Help.pdf !

Vorderseite des Innenlebens
Hier kann man schön sehen, was es für ein Aufwand ist.

In der Anleitung von Voltcraft sind leider einige Dinge gar nicht beschrieben!

Besonders wichtig das Datalogging! Also das Aufzeichnen der Messung über ein Zeitraum und zwar unabhängig von Handy und Stromversorgung.
Das ist ja schließlich Sind und Zweck eines Dataloggers! Wobei das Problem eigentlich nur die App ist, die es sogar kann, es ist nur sehr versteckt.

Um ein Datalogging zu starten muss man erst mal den Messbereich einstellen, das geht nur wenn man per Bluetooth mit dem DMM (Digitalmultimeter) verbunden ist.
Dieses ist in der Anleitung unter 12/c+b beschrieben.

Viel aufschlussreicher ist die Bedienungsanleitung der APP (SMART BT MEASURE App), diese findet man in der APP unter Hilfe!
Man bekommt dann die help_de.pdf!
Hier finden sich immerhin einige Hinweise zur Filterung von Daten, aber leider nicht wie man die Daten ausließt und Exportiert.

Daher ist diese hier kurz beschreibe:

Datalogging starten:

  1. Verbinden mit dem BB-500, dabei ist es egal ob über ein Projekt oder für die Live-Darstellung.
    Wir wollen ja nur das Loggin starten.
     
  2. Dann in der Live-Darstellung den Messbereich wählen und auf <MEM> klicken.

Hier kann man auswählen wie geloggt werden soll.

Start, startet das Logging, die App ist dann raus!

Speichermodus Festlegen z.B. heißt, bis der Speicher voll ist und dann das Logging stoppen. Speichermodus Überschreiben: Das Logging überscheibt den Speicher, wenn dieser voll ist (im Ring ist unklar, oder min. 1x).

3.  Dann auf <Speichern> klicken, damit ist das Datalogging gestattet und die APP damit nicht mehr nötig ist! Die Intelligente Datenspeicherung habe ich noch nicht ausprobiert, ist aber soweit auch selbst erklärend. Wenn das Logging beendet ist, oder wenn man es von Hand beendet (einfach einmal die <Power Taste> drücken, damit wir der Logging Vorgang beendet wir), dann kann man die Daten auslesen. Die Daten bleiben immer erhalten, auch nach das Ausschalten führt nicht dazu, dass die Daten gelöscht werden, selbst bei leeren  Akku (ist noch eine Knopfbatterie vorhanden).

Daten auslesen:
1. Dazu ein neues Projekt in der APP öffnen und mit dem DMM verbinden.

2. Die Daten werden dann komplett geladen (das dauert dann auch mal 5 Min!).
Dann wieder in der Live-Darstellung auf <MEM> klicken.
Dieses Mal aber nicht Speichern klicken, sondern <Laden>!
Damit werden die Daten komplett ausgelesen und landen in dem Projekt der APP.

Die Daten werden dann komplett geladen (das dauert dann auch mal 5 Min!).

3. Man kann dann in dem Projekt auch <Offline arbeiten> und sich die Daten anschauen. Die Grafische Darstellung kann übrigens nur 1000 Messpunkte darstellen, hat man mehr, kommt eine Meldung die darauf hinweist.

Das bezieht sich aber nur auf Grafische Darstellung in der APP. Wenn man filtern, kann man trotzdem auch eine Grafische Darstellung in der APP bekommen, es dürfen dabei eben nur 1000 Messpunkte gefiltert sein.

Diesen Messwerte Datensatz anklicken!

4. Durch wischen nach links, kommt man in der APP auf die Anzeige der Daten als Tabelle, hier kann man auch Filtern. Hat ein Zeitraum (und man kann nur nach Zeit filtern) gefiltert, wird dieses auch in der Grafische Darstellung angezeigt (wieder mit Wischen zurück). Zum Filtern ist noch wichtig: erst den <Messungsverlauf> anklicken, sonst kann man keine Zeit eingeben!

5. Die Daten (gefiltert oder nicht) können dann <Exportiert> werden. Dabei wird dann gleich eine App Liste angeboten, wo die Daten exportiert werden sollen. Ich wähle meist meine Mail-App, so kommt man einfach an die Datei ran.

6. Die Dateien liegen unter Android im Verzeichnis unter:
/sdcard /Adnroid/data/com.cei.android_vcbl/files/pictures/VCBLE/Project…

Das Datalogging kann
20.000 Messwerte speichern, dass wären pro Sekunde also eine Zeit von: 5,55h !
Wie lange hält der Akku? Auf jeden Fall min. 10h (selbst getestet).
Wenn man ein anderen Messzyklus wählt, benötig man natürlich eine längere Laufzeit, bis der Speicher voll ist!

Die Akkulaufzeit, werden wir daher noch genauer ermitteln.