Neue Zeit (Trud-Verlag)

Die „Neue Zeit“ war eine in Moskau erschienene politische Wochenzeitschrift, die von 1945 bis in die 90′ Jahre weltweit erhältlich war.

Sie war in vielen Sprachen verfügbar, auch eine Deutsche Ausgabe gab es.
Ich habe diese direkt aus Moskau jahrelang abonniert, einfach weil ich gut informiert sein wollte.  Als West Berliner wollte einfach auch Nachrichten aus der Sowjetzone lesen können. Und das hat sich gelohnt. Oft wusste ich viel früher und  ausführlicher über die verschiedenen Themen Bescheid.
Es gab auch Themen, die, wie  z.B. im Spiegel, völlig anders dargestellt wurden.
Durch die „Neue Zeit“ kannte ich auch immer die Moskauer Sicht. 
Nicht alles war Propaganda, es gab viele sehr authentische und nachvollziehbare Artikel. Und wir hatten ja jederzeit alle Möglichkeiten zu vergleichen.
Die „Neue Zeit“ erschien jede Woche ohne Werbung (wenn man von der Aeroflot Werbung mal absieht).

Irgendwann hatte ich meine x-100 Exemplare bei einem Umzug entsorgt. Später habe ich das sehr bereut. Dann ist mir aufgefallen, dass es immer weniger über diese Wochenzeitung zu finden gab. Und auch den Verlag gab es nicht mehr.  

Ich habe mich daher entschlossen, diese Zeitschriften einzuscannen und zu veröffentlichen. Das ist eine ganz schön aufwändige Angelegenheit, zumal ich diese Zeitschriften erst mal wieder auftreiben musste, was auch nicht ganz billig war.
Ich habe mir auch eine Papierschneidemaschine gekauft, um das Ganze effektiver scannen zu können. Heute gibt es diese fantastischen Photo-Scanner von Cruze.
Mit diesen ist es ohne zu schneiden effektiv und schnell möglich zu scannen. Und auch eine Texterkennung läuft heute problemlos und schnell. Daher ist in den gescannten Ausgaben ab ~6/2019 in der PDF auch dieser Text enthalten.

Leider sind der Verlag und Redaktion nicht mehr vorhanden, bzw. nicht mehr zu finden. Die Zeitschriften kann man heute nur noch im Antiquariat, z.B. bei eBay, finden.

Viele Ausgaben der „Neue Zeit“ sind schon gescannt und hier zu finden.  Andere müssen noch gescannt  werden, dass ist ein ganzer Stapel, ca. 150 Exemplare.

Wenn Ihr also was wisst oder vielleicht noch Exemplare rumliegen habt, dann schreibt mich bitte an unter: neuezeit@gmx.eu

Danke!

P.S. hier ein Bild meine Dokumentation, welche ich schon haben usw.